Im Wald kommen die verschiedenen Jungtiere wissbegierig auf einer Lichtung zum Lernen zusammen. Alle werden auf die gleiche Weise mit demselben Lernstoff unterrichtet. Das geht eine Weile ganz gut. Doch am Ende der vielen Stunden und Tage kann das Eichhörnchen nicht mehr klettern, der Vogel nicht mehr fliegen und der Maulwurf nicht mehr buddeln.

In unseren Schulen passiert genau das: Die Kinder werden auf eine Länge und in eine Form gebracht. Und all die Begabungen, die jeder in uns trägt, sterben ab.

Gerald Hüther

Neurowissenschaftler und Bildungsexperte

SPON Lehrergeständnis | 6 Irrtümer zu Schule und Digitalisierung

Ungestillt ist der Durst nach echten Erfahrungen, nach Klassenfahrten, nach Bewegung und Schlammschlachten; wir müssen diese Dinge mit ihnen unternehmen und sie nicht aus lauter Bequemlichkeit durch das Tablet sedieren. Die Kinder von heute sind Digital Natives? Nein,...

Thomas Friemel | Das Leben in die Schule holen

Nur wenn die Vielfalt der Kompetenzen zur Geltung kommt, lassen sich die Herausforderungen der Zukunft meistern.

Offener Brief

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel,
sehr geehrte Frau Bundesministerin Anja Karliczek,
sehr geehrter Herr Staatsminister Bernd Sibler,
sehr geehrte Frau Staatssekretärin Carolina Trautner!

Nach der Bundestagswahl im September 2017 und dem sechsmonatigen Ringen um eine Regierung, hat Deutschland jetzt wieder die große Koalition bekommen. Ich sag es ganz offen: „Schade!“ – aber wir schaffen auch das! Für den viel beschworenen Neuanfang und die großen Herausforderungen, insbesondere durch die Digitalisierung, hätte ich mir eher eine Jamaikakoalition oder zur Not auch eine Minderheitsregierung gewünscht.

Ein großes Thema im Koalitionsvertrag ist die Bildung. Gut so! Auch bei uns zu Hause spielt das im Moment die Hauptrolle.

“Ein Missstand besteht darin, dass die Schulmeister mit ein und demselben Unterrichtsstoff und nach ein und demselben Maß eine Vielzahl junger Gesiter von unterschiedlichen Maßen und Begabungen unter ihre Fuchtel nehmen (…).

Daher kommt es, dass man, wenn man den Weg für die Kinder richtig gewählt hat, häufig Jahre darauf verwendet und sich dennoch vergeblich abmüht, sie zu DIngen zu erziehen, in denen sie nicht Fuß fassen können (…).

Empfindungsweise und Seelenstärke der Menschen sind verschieden. Man muss sie daher ihrer Wesensart gemäß auch auf verschiedenen Wegen zu ihrem Besten führen.”

aus Les Essais (1572–1592)

Michel de Montaigne

Jurist, Philosoph, Humanist

Fundstücke

Zitate, Artikel, Videos, Diskussionen

Das meiste, das wir heute Kindern in der Schule beibringen, wird morgen völlig irrelevant sein!

Yuval Noah Harari

Autor und Historiker

Kindgerechtes Lernen besteht darin eigenständige Erfahrungen zuzulassen!

Lesen Sie mehr

Jack Ma | Education is a big challenge now

<div class='embed-container'><!-- [et_pb_line_break_holder] --><iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/4zzVjonyHcQ?rel=0&showinfo=0&start=2611"...

Harald Lesch | Die Welt in 100 Jahren

<div class='embed-container'><!-- [et_pb_line_break_holder] --><iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/HHFLsBdklh0?rel=0&showinfo=0&start=1395"...

Angela Merkel | Neuland Internet

<div class='embed-container'><!-- [et_pb_line_break_holder] --><iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/2n_-lAf8GB4?rel=0&showinfo=0&start=139" frameborder="0"...